Virtual Reality

  • Oculus QUEST soll ca. im Frühjahr 2019 für $399 angeboten werden. Momentan sind ca. 50 VR Games dafür vorhanden.


    Das Dingen läuft über WLAN - nutzt also einen Bild+Daten Stream.


    Sehr vereinfacht gesagt : Tragbare TV Brille mit Output Controller ^^


    Daher ist kein PC oder Phone zum Betrieb nötig. Der Daten Steam kommt direkt aus dem Internet (fast wie Netflix etc) hier haben WIR? Nein nicht WIR, sondern der Stream Anbieter die volle Kontrolle über die Games (evt auch TV ähnliche Werbung ^^) die über diese Brille direkt auf die Netzhaut ge-stream'd werden kann.


    Akku's der WLAN Brille halten z.Z nicht besonders lange, auf der Messe wurden ständig die Quest VR Brillen bei Game Demos ausgetauscht. evt sind 2019 die Akkus etwas besser oder die Technik verbraucht evt ab 2019 schon etwas weniger Strom.


    Bin schon gespannt wie das Geschäsfts Modell ausehen wird, es wird sicher ein paar free to stream Demo's geben, doch der Game Stream Service wird sicher "im günstigsten Fall" auch ein ABO erfordern.

    "im günstigsten Fall" ? Tja die experimente laufen ja schon - siehe erste China MMO wo Spieler das Stunden weise zahlen, das wäre evt auch die maximale Gewinn steigerung für Game Stream Dienste, der Spielautomat für Zuhause ohne PC oder Spiel Konsole.

    Die Quest damit auch die "erste" VR Spielkonsole, das noch gekoppelt an FB und Whatsup (was ja auch zu FB gehöhrt) einfach Perfect - hoffendlich auch perfekt für die User ;)


    (wenn der ABO Preis stimmt, hätte das ja Vorteile - hast immer die beste empfohlene Hardware für, in dem Fall VR Games, was Heute wichtiger Punkt ist um VR Mainstream tauglich zu bekommen und VR "muss" Mainstream tauglich werden, sonst wären $ Milliarden im Sand gesetzt, denn Nerd + Nischen Apps reichen da nicht mehr)

    Wir erinnern uns :

    Facebook kauft Oculus Rift fuer $2 Milliarden
    Facebook kauft Konkurrenten WhatsApp für 19 Milliarden


    /start SATIRE


    Facebook 2019 Quest - die "erste" VR Spielkonsole mit "on demand" Daten Stream, für TV, Filme, News und Games...


    2020 Facebook kauft ... die nächste Technik z.B. AR Brille "Magic Leap" (die Monitore im Raum ersetzen kann durch Bild Projektion)


    2022 AR Bild Projektion kann nun 6k wiedergeben.


    2025 der Verkauf von Monitoren wird eingestellt ...


    2026 der Verkauf von Spielkonsolen wird eingestellt ... auch diese Games werden "nur noch" über WLAN gestreamt.


    sooooo... ;)

    "Success in creating artificial intelligence would be the biggest event in human history. Unfortunately, it might also be the last.." - Stephen Hawking

    Einmal editiert, zuletzt von Netsu-Rai ()

  • Revealed today by Facebook CEO Mark Zuckerberg, Quest took a premier spot in today’s Oculus Connect keynote.




    To boot, the headset and Touch controller combo is said to start at $400 for the 64 GB model, and launch in Spring 2019.


    The Quest is said to include “the same best-of-class optics as Oculus Go with a display resolution of 1,600 × 1,440 per eye, while incorporating a lens spacing adjustment to help maximize visual comfort.” Built-in audio, similar to Oculus Go’s, will also be included, although it’s said to include “deeper bass.”


    The company is calling the 6DOF optical tracking system ‘Oculus Insight’, the system that powers inside-out tracking, Guardian, and Touch controller tracking. Using four “ultra wide-angle sensors” combined with computer vision algorithms, the setup is entirely wireless and doesn’t rely on external sensors.

    "Success in creating artificial intelligence would be the biggest event in human history. Unfortunately, it might also be the last.." - Stephen Hawking

  • Zitat

    Daher ist kein PC oder Phone zum Betrieb nötig. Der Daten Steam kommt direkt aus dem Internet (fast wie Netflix etc) hier haben WIR? Nein nicht WIR, sondern der Stream Anbieter die volle Kontrolle über die Games (evt auch TV ähnliche Werbung ^^) die über diese Brille direkt auf die Netzhaut ge-stream'd werden kann.

    Ich glaube da hast du etwas missverstanden, da wird nichts gestreamt, in der Brille arbeitet ein Snapdragon 835 SoC with 4GB of RAM, das würde in VR auch gar nicht funktionieren, dann wärst du nur am reiern, denn die kleinste Latenz ist schon zuviel und würde verstärkt zu Motion Sickness führen.

    Allerdings hat Oculus durch die Rift und Go ein paar nette Gimmicks entwickelt, wodurch sie auch qualitativ hochwertige VR-PC-Titel auf der Quest mit entsprechender refresh rate zum Laufen bekommen.

    Was du eventuell mit der Quest machen kannst, normale Steam-Games per SteamBox/BigPicture auf die Brille streamen, ist zumindest mit der Go möglich, man sitzt dann quasi vor einem riesigen virtuellen Bildschirm und benötigt seinen Monitor nicht mehr.

    • marketed as a VR gaming console: fully standalone, no PC required, no wires
    • same lenses as Oculus Go (95° FoV ultra sharp clarity), but higher resolution displays (1600x1440 per eye, up from Go's 1280x1440 per eye), and OLED instead of LCD
    • refresh rate of 72Hz, locked
    • coming Spring 2019 for $399
    • controllers are identical to Rift's Touch controllers, except with the tracking ring pointing up instead of down
    • adjustable IPD like Rift
    • it uses a SnapDragon 835 SoC with 4GB of RAM
    • audio system is the same style as Go (built into the headstraps), but better audio quality (specifically, better bass)
    • over 50 launch titles, including Robo Recall, The Climb, Dead and Buried, Superhot and more


    https://www.reddit.com/r/oculu…us_quest_a_standalone_vr/

  • Ich glaube da hast du etwas missverstanden, da wird nichts gestreamt, in der Brille arbeitet ein Snapdragon 835 SoC

    Danke, da kein Bericht den ich von der Messe bis dato gesehen hatte erwähnt hat wie Games auf der Quest Brille genau funktionieren, hab ich bei aufwändigen Games direkt nur an "streamen" gedacht, auch weil 1 Gigabit per Sec (125 Megabytes/sec.) dazu reichen könnte. z.B. hier ist bei game streaming von input latency of 7 milliseconds die rede. (Windows PC : Maus, Tastatur latency liegt meist über 25ms)


    Snapdragon 835 SoC Bestandteil ist das Snapdragon X16 LTE modem designed to deliver peak download speeds up to one Gigabit per second.


    d.H. also kaufe ich mir eine QUEST brauche ich für hochwertige Gamegraphic wieder meinen PC, der per WLAN zur Brille streamt.


    Da ich mir ab 2019 eine VR Brille (für Star C. zulegen möchte) Werde ich wohl bei einer Kabel O. Rift oder vergleichbarer Brille bleiben. VR/AR in Kombination, würde mir noch am besten gefallen.


    Also außer im Weltraum bei Star C. rumfliegen sehe ich "für mich" Heute noch kein VR Game oder App die mich zum kauf bewegen würde. Bei VR 3D Apps gefällt mir die Steuerung noch nicht.

    Sehe noch zu oft, das die Controller FALSCH genutzt werden, viele VR APP Entwickler machen es sich zu einfach und nutzen eine MAUS steuerbare GUI, anstatt über bessere Bedienbarkeit dieser Hand Controller nach zu denken. Problem: PC MAUS lässt sich auf x,y super genau führen, VR Controler leider nicht so genau in XYZ weil Menschen Arme/Hände haben keine linear motion, wie Roboter :P Hierbei müssten VR Apps noch verbessert werden, Voice Commands wären da schon hilfreich (zb über VoiceAttack).



    (* Bitte meine Aussagen hier nicht so bitter Ernst nehmen, die Technische Entwicklung geht ja weiter und es liegt oft nicht daran das es Technisch nicht geht, sondern für Mainstream APP/Games bestimmte Bauteile einfach noch viel zu teuer sind *)


    2D Drawing APPs in VR halte ich aber für sehr fragwürdig, außer für Kinder zum rumspielen, wird es wohl kaum PS(Gimp etc und Pen/Pads Eingabe ersetzen können. VR APPs sollten sich nicht zur Aufgabe machen Dinge zu ersetzen die auf anderem Weg viel genauer und schneller machbar sind.

    VR APP ist für mich auch etwas für 3D Sculpting, wo 2 Hände im VR Raum auch mehr Sinn machen, dazu fehlen noch sehr leicht tragbare "Daten Handschuhe".

    Datenhandschuhe mit Finger Feedback + VR, wäre für mich denkbar die erste VR Killer App die 3D Sculpting auf den nächsten level bringt - wobei Touch/Finger Feedback im VR Raum auch für viele andere Dinge wichtig wäre!

    Diese KLOBIGEN Controller sind in VR wie Steinräder an einem Modernem Auto, sie halten die VR Technik im APP Bereich nur auf.


    Datenhandschuhe wären der natürchliche Schritt um Dinge im VR Raum zu bedienen - WIR Menschen haben meist 10 Finger und eine Stimme. Sollen uns aber in VR mit KLOBIGEN Controller'n rumschlagen ;)



    "Success in creating artificial intelligence would be the biggest event in human history. Unfortunately, it might also be the last.." - Stephen Hawking

    3 Mal editiert, zuletzt von Netsu-Rai ()

  • Unterstützt denn Star Citizen schon VR, im Moment ist Elite Dangerous bei Space Sim Fans der absolute Renner in VR, für solche Spiele brauchst du aber dann ein Highend VR Headset samt PC, also Rift, Vive oder Pimax. Sollte es dir rein um Star Citizen gehen, müsste auch eine Windows Mixed Reality Brille reichen (deutlich günstiger), willst du aber auch andere VR-Games zocken und roomscale nutzen, dann muss es eine der drei großen Brillen sein.

    Ansonsten gibt es schon einige richtige Kracher in VR, nicht von den Trailern blenden lassen, denn auf dem Monitor sehen VR-Games immer bescheiden aus.

  • Aktuelle YT unter 3 Monate alt hab ich leider nicht gefunden


    Star Citizen : FULL VR SIM TEST (no sound) | Oculus Rift


    Bei SC ist VR z.Z nicht ganz oben auf der ToDo Liste - die SC interne Mobil Glas GUI, sowie alle Anzeige Panel in Raumschiffen oder Fahrzeugen wären dafür ausgelegt z.B. sind es auch für reine Eyetracker Lösungen mit 3 Monitoren.

    Elite Dangerous hatte ich mir über Steam gekauft (aber bis auf das TuT noch nicht gespielt, doch hier mal was für

    SteamVR Games on Oculus Go!! - Elite Dangerous VR (ALVR)


    ALVR is an open source remote VR display for Gear VR and Oculus Go. With it, you can play SteamVR games in your standalone headset. ALVR v2.3.0 - High-end gaming PC with NVIDIA GPU which supports NVENC Only Windows 10 is supported


    Also wenn ich jetzt von "SITZ auf dem STUHL" Games ausgehe, reicht da nicht zum einsteigen in VR schon diese Oculous GO mit 32G - 219 Euronen ? "Bei SITZ auf dem STUHL" - VR Games brauche ich nicht den vollen 360 Raum.


    Mich interessieren vor allem Space/Fahrzeug VR Games, hier möchte ich durch VR mein Sichtfeld erweitern, ca. bis 45 Grad nach L/R zur Seite schauen oder im Raumschiff nach Oben, Unten. Das VR Spiel sollte schon sehr gut diese Kopfbewegung/Blickrichtung unterstützen, der Basis FOV der Brille brauch dabei auch nicht weit über 90 liegen.


    Ich nutze Blender3D wo ab der 2.8 Version RealTime Render drin ist und Unreal 4, hier wäre "mir" VR nützlich - hier könnte ich 2 Monitore durch die Brille ersetzen - hier bei geht es mir also um eine erweiterte GUI / Viewport Ansicht.


    Direkte Frage an dich Kenobi

    Wie gut ist die GO wenn es darum geht einen Monitor zu ersetzen?

    (die Linsen sollen ja mit die besten sein, es gibt kaum Ghost Effect - für mich wichtig bei hellen GUI/Text auf Dunklem Hintergrund)


    Mein Scenario - Bildschirm Mitte ist mein 3D Arbeits Objekt - rund herum Tool Bars, die erst in mein Sichtfeld kommen wenn ich nach L/R/Oben oder Unten schaue (kann mir Toolleisten bei Blender/UE4 selber hinpacken wo ich möchte auch auf 3 Monitore verteilen etc)

    evt läuft Linux/Win Blender 2.8 sogar komplett auf dem GO Snapdragon 821 / QUEST ist es der 835 leistungsstärker.


    Also für meine fast reinen Anzeige Zwecke z.B. auch mal Netflix -

    Letz GO now? Or wait for Quest later? ^^

    "Success in creating artificial intelligence would be the biggest event in human history. Unfortunately, it might also be the last.." - Stephen Hawking

    Einmal editiert, zuletzt von Netsu-Rai ()

  • Also die Go ist rein zum Entertainment gedacht, Netflix, Amazon und Co, dazu ein paar einfache mobile Games, wenn du nur im sitzen zocken willst, schau ob du günstig eine Windows Mixed Reality Brille bekommst, die Go hat nur 3 dof Tracking, also wirklich nur umschauen, du kannst dich nicht nach vorne, hinten, links, rechts lehnen/bewegen oder um die Ecke schauen, dafür brauchst du eine Brille mit 6 dof Tracking, die Rift und Vive haben Base Stations bzw Kameras dafür zum aufstellen, die WMR Headsets haben diese an der Brille, dadurch aber starke Einschränkungen.

    Die Quest ist eine Besonderheit, dort kommen 4 speziell dafür entwickelte Kameras zum Einsatz, diese sind genau an den Ecken des Headsets, dadurch erreicht man ca. 270 Grad Tracking ohne sich bewegen zu müssen oder auf die Touch Controller zu schauen, also fast perfekt.

    Zum arbeiten taugen sie alle nur bedingt, dass muss aber jeder selber wissen, ich denke die nächste Generatiion mit 4K pro Auge ist dafür besser geeignet, zeichnen mit Quill oder Tilt Brush geht natürlich jetzt schon sehr gut.

    Alles wo man viel lesen muss oder eine kleine Schrift auf hellem Hintergrund hat, kann ich nicht empfehlen, da macht man sich die Augen mit kaputt.

    Die Quest nächstes Jahr hat auch nochmal ein deutlich besseres Display als die Rift und alles was danach kommt sollte dann im 4K Bereich liegen, die Pimax macht den Anfang, im Moment aber nur für Kickstarterbacker zu haben.

    Also ich würde auf die Quest warten und die ca. 200 Euro mehr zahlen oder du willst halt eine High End Lösung, bis dahin sollte auch die Pimax 5K erhältlich sein, quasi das erste VR 2.0 Headset, dafür brauchst du aber mindestens eine Geforce 1080 besser 1080ti.

  • Vielen Dank, für deine gute zusammenfassung, das hilft mir sehr, um weiter in das Thema einzutauchen. Um das Thema VR hatte ich mich bissher kaum gekümmert, hatte da weiter auf ausgereifte Technik gewartet. Aber so langsam fange ich doch immer mehr VR Feuer.

    Hier etwas vom 16.09.2018 zu den neuen PIMAX VR Brillen

    Pimax 8K / 5K+ Review - Die VR Zukunft Hat Begonnen?


    Gesture im VR Raum erfassen :


    Beispiel Kinect2 - Hand Tracking / Gesture scan -
    Gesture erfassen geht schon ganz gut, Problem ist der zu statische Camera Blick Winkel auf die Finger. Ich denke ohne etwas in Richtung Datenhandschuh wird das nix, oder ein gut trainiertes Neuronales Netzwas die Handstellungen auch noch aus anderen Winkeln unterscheiden kann. Das alles um im VR Raum, Controller durch Hände zu ersetzen - greifen, zeigen wäre ja so natürchlicher.

    Hand Pose Detection in VR With Tensorflow and Noitom Hi5 Gloves


    Noitom Hi5 VR Glove https://hi5vrglove.com/


    https://www.tensorflow.org - open source machine learning framework for everyone

    "Success in creating artificial intelligence would be the biggest event in human history. Unfortunately, it might also be the last.." - Stephen Hawking